Schwer verletzte Person aus PKW gerettet

bild1

Nach der erfolgreichen Rettung besprechen die Kameraden die weiteren Maßnahmen (Foto: Peter Lorber)

Die Löschgruppe Niederpleis, die Löschgruppe Buisdorf und der Löschzug Mülldorf wurden am 3. März 2016 um 03:42 Uhr auf die Autobahn A3 alarmiert. Dort hatte sich ein Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW ereignet. Dabei war der Fahrer des PKW auf den LKW aufgefahren. Der Fahrer des PKW wurde dabei in seinem Auto eingeschlossen.

Die Feuerwehr hat mit sog. hydraulischem Rettungsgerät eine große Öffnung geschaffen, um die Person schnellstmöglich aus dem PKW zu befreien. Es handelt sich dabei z. B. um eine hydraulische Schere und einen Spreizer. Die Gerätschaften sind auf dem Rüstwagen verlastet.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die Rettung erfolgte deshalb in enger Absprache mit dem Rettungsdienst, um Folgeverletzungen zu vermeiden. Nachdem die große Öffnung geschaffen wurde (siehe Fotos), wurde der Mann dem Rettungsdienst übergeben.

Zur Absicherung der Einsatzstelle leuchtete die Feuerwehr die Einsatzstelle zudem aus und sicherte die ersten beiden Fahrspuren ab. Der Brandschutz wurde ebenfalls durch Vorhalten von betriebsbereiten Löschmitteln sicher gestellt. Die Fahrbahn wurde anschließend noch gereinigt.

Vielen Dank für die Bilder an den freien Journalisten Peter Lorber.


Einen Bericht aus dem Rhein-Sieg-Anzeiger finden Sie > hier <